Regelgruppen

Regelgruppen

Unsere stationären Regelgruppen befinden sich im nördlichen Landkreis Osnabrück, im Landkreis Cloppenburg und, in Sachsen-Anhalt, im Altmarkkreis Salzwedel.

Niedersachsen

 

Die Wohngruppe in Bersenbrück ist unsere kleinste stationäre Regelgruppe mit sieben Plätzen und liegt zentral in der ehemaligen Kreisstadt. Damit unterscheidet sie sich von unseren anderen Gruppen, die sich alle in sehr ländlichen Umgebungen befinden.

Typisch für die Gruppe ist der sehr familiäre Charakter. Sowohl vom äußeren Anschein als auch von der Gestaltung der Räumlichkeiten glaubt man kaum, dass man es hier mit einem Kinderheim zu tun hat.

Die Küche ist der Lebensmittelpunkt der Gruppe. Von der Küche aus geht es in alle anderen Bereiche der Gruppe, wie z.B. das direkt angrenzende Wohnzimmer, in dem ein großer Kachelofen, besonders im Winter, für eine gemütliche Atmosphäre sorgt.

Jedes Kind bewohnt ein großes Einzelzimmer. Nur im Verselbständigungsappartement sind die beiden Zimmer etwas kleiner. Dafür verfügt es über eine eigene Küche und ein eigenes Badezimmer. Im großen Mehrzweckraum kann man Kickern, Tischtennis spielen, sich am Boxsack austoben, Musik machen oder Partys veranstalten. Auch Feste wie Weihnachten werden von der ganzen Gruppe und allen Mitarbeitern dort gefeiert.

Insgesamt hat das Haus eine Wohnfläche von 303,66 qm.

Auf dem 2820 qm großen Außengelände kann man hervorragend spielen und toben und auf den beiden Wiesen, auf denen unsere Schafe grasen, stehen zahlreiche Obstbäume.

 

 

Das Haus Engelern, mit seinen acht Plätzen, liegt etwa drei Kilometer vom Zentrum der Gemeinde Merzen im Ortsteil Engelern. Zusammen mit dem später durchgeführten Anbau verfügt die Gruppe über 460 qm Wohnfläche auf einem 5.000 qm großen Grundstück. Für jedes Kind steht ein Einzelzimmer zur Verfügung.

Der Klassenraum, den sich früher alle Klassen der ehemaligen Dorfschule teilen mussten, dient heute als Wohn- und Esszimmer. Trotz seiner Größe ist der Raum sehr gemütlich und der zentrale Treffpunkt der Gruppe. Dazu trägt auch der Kamin und die direkte Nähe der Küche bei.

Neben dem Haupthaus gibt es noch zwei große Nebengebäude. In dem einen befindet sich die Waschküche, eine Werkstatt, der Fahrradschuppen und das Lager für das Kaminholz, im anderen ist ein Stall und ein Mehrzweckraum untergebracht. Gleich neben dem Grundstück hat der örtliche Fußballverein seine Plätze, die mit benutzt werden dürfen.

 

 

Die Regelgruppe Essen befindet sich im südlichen Kreis Cloppenburg und verfügt über acht Plätze bei einer Grundfläche von rund 480 m². Jedes Kind hat ein eigenes Zimmer, z. T. sogar mit eigenem Bad.

Die große offene Wohnküche lädt zum basteln, spielen und gemeinsamen Kochen ein. Auf dem Gelände befindet sich ein eigener Teich, an dem regelmäßig geangelt wird und auch der angrenzende Grillplatz wird immer wieder gerne genutzt. In einem Gebäudeteil der Regelgruppe steht ein in sich abgeschlossener Verselbständigungsbereich mit Küchenzeile und eigenem Eingang zur Verfügung.

Im Rahmen regelmäßiger Projektarbeiten werden erlebnispädagogische und handwerklich kreative Angebote gemacht und der in unmittelbarer Nähe vorbeifließende Fluß “Hase” bietet sich unter anderem zum Kanufahren an.

 

 

Diese Gruppe ist das Stammhaus des Kinderhofs Merzen. Sie wurde 1977 gegründet und liegt am Rande des Ortes Merzen im Landkreis Osnabrück.

Hier leben acht Kinder und Jugendliche mit ihren Betreuern und einigen Tieren. Der große Garten, die alten Bäume, die vielen Räume und Nebengebäude und die große Wiese bieten reichlich Platz zum Toben und Spielen. Auf dem Grundstück von 10.000 qm befinden sich Spielflächen, ein Fußballplatz, ein Wäldchen, der Hausgarten, der Grillplatz, der Matschplatz und der Tierauslauf.

Im Haus hat jedes Kind ein Einzelzimmer. Außerdem können unter anderem das große Wohnzimmer mit Kachelofen, die angrenzende Küche, die Diele mit Billardtisch und Kicker und der Gymnastik- und Mehrzweckraum mit Schwingboden von allen genutzt werden. Insgesamt stehen fast 680 qm Nutz- und Wohnfläche zur Verfügung.

 

 

Das Haus Venne der Kinderhof Merzen gGmbH liegt auf einem ca. 4 ha großen Grundstück, etwa einen Kilometer außerhalb der Ortschaft Venne in der Gemeinde Ostercappeln. Auf dem Grundstück befinden sich der Hausgarten, Spielflächen, ein Fußballplatz, ein Wäldchen, Wiesen, ein Bach, Teiche, Tierausläufe und Nebengebäude. In der Nähe kann ein 3 ha großer Wald von den Kindern und Jugendlichen für unterschiedlichste Aktivitäten genutzt werden.
Die gesamte Wohn- und Nutzfläche der Regelgruppe beträgt 320 qm.

In der Regelgruppe des Hauses Venne leben acht Kinder und Jugendliche in jeweils eigenen Zimmern.
Schwerpunkt der pädagogischen Betreuung bildet auf dem ehemaligen Bauernhof die tiergestützte Pädagogik. Die Kinder und Jugendlichen der Regelgruppe versorgen gemeinsam mit den Kindern der Intensivgruppe und den Betreuern das Haus, das Gelände und die Tiere, soweit es ihnen möglich ist.

 

Sachsen-Anhalt

 

Das Haus Estedt liegt auf einem ca. 6.200 qm großen Grundstück in der Nähe der Stadt Gardelegen. Auf dem Grundstück befinden sich das Wohngebäude der Regelgruppe, eine Turnhalle, das Wohngebäude der Fördergruppe, die Räumlichkeiten der Intensivgruppe und ein Verselbständigungsappartement. Die gesamte Wohn- und Nutzfläche des Haupthauses, das von der Regelgruppe belegt wird, beträgt 392 qm. Das zu dieser Gruppe gehörende Appartement hat eine Größe von 46 qm.

In der Regelgruppe befinden sich sechs Einzelzimmer und ein Doppelzimmer für die Kinder/Jugendlichen. Das Verselbständigungsappartement bietet, mit Wohn- und Schlafraum, Sanitär- und Küchenbereich, Platz für einen Jugendlichen oder jungen Erwachsenen. Insgesamt stehen also acht Plätze zur Verfügung.

 

 

Das Haus Winterfeld wurde 1995 als Regelgruppe mit 12 Plätzen eröffnet. Nach umfangreichen Renovierungsmaßnahmen und mit der Inbetriebnahme der Intensivgruppe im gleichen Haus, wurde die Regelgruppe im Oktober 2014 auf acht Plätze reduziert.

In der Regelgruppe steht auf 387 qm Wohn- und Nutzfläche für jedes Kind ein eigenes Zimmer zur Verfügung. In der Gruppe können Jungen und Mädchen aufgenommen werden.
Das 2.700 qm Grundstück teilen sich die Kinder und Jugendlichen der Regelgruppe mit den Bewohnern der Intensivgruppe, wobei durch gezielte Angebote der Mitarbeiter die Gruppentrennung gewährleistet wird.

 

 

Der Kinderhof Abbendorf liegt in der Gemeinde Diesdorf auf einem 4666 qm großen Grundstück. Hier befinden sich das Hauptgebäude, ein Nebengebäude mit einem Verselbständigungsappartement und einer Werkstatt, Stallungen und ein Fahrradschuppen. Es gibt einen Innenhof, Rasenflächen, einen Nutz- und Ziergarten mit Teich und Weideflächen für die Tiere.

Die gesamte Wohn- und Nutzfläche der Regelgruppe beträgt 353 qm. Hier leben sechs Mädchen jeweils in eigenen Zimmern.
Das Verselbständigungsappartement mit 64 qm im Nebengebäude besteht aus zwei Schlafräumen, einem Wohnraum, einem Bad und einer Küche. Es bietet Platz für zwei Jugendliche oder junge Erwachsene. Insgesamt kann die Regelgruppe acht Plätze anbieten.